Projektierung und Planung

Nach der Gründung der Gesellschaft für den Bau und den Betrieb des Kleinwasserkraftwerks übernimmt die Denkwerkstatt Energie die Gesamtverantwortung für die Phase der Projektierung und Planung. Diese umfasst neben der Koordination und Vergabe der detaillierten Planung und Ausschreibung, das gesamte Genehmigungsverfahren, die Finanzierung und Vertragsgestaltung mit den Förderstellen und Stromabnehmern sowie die Vorbereitung für die Realisierung. Parallel dazu werden sowohl die Gesellschafter, als auch alle anderen in das Kraftwerksprojekt involvierten Personen, Firmen und Kommunen über die Aktivitäten und Detailergebnisse informiert.

Die Projektierung ist abgeschlossen, wenn die Planung und Ausschreibung fertiggestellt ist, alle Kosten für den Bau und den Betrieb bekannt sind, alle Genehmigungen und rechtlichen Grundlagen vorhanden sind, die Förderungen genehmigt und die Stromabnahmenverträge unterzeichnet sind, und die gesamte Finanzierung gesichert ist.

Errichtung und Inbetriebnahme

In gleicher Weise wie für die Phase der Projektierung und Planung, übernimmt die Denkwerkstatt Energie auch die Gesamtverantwortung für die Errichtung und Inbetriebnahme des Wasserkraftwerks. In einem ersten Schritt betrifft das die Vergabe der Leistung für den Bau und die Lieferung der Komponenten für das Kraftwerk. In weiterer Folge umfasst es die Überwachung des Baufortschritts, die Projektabrechnung sowie das gesamt Projektcontrolling und Finanzmanagement.

Abgeschlossen wird diese Phase durch die erfolgreiche Inbetriebnahme des Kraftwerks, die Betreuung der Abnahmen und Garantieperiode und die Übergabe des fertigen Kraftwerksprojekts an die Betreibergesellschaft.